Natürliches Färben von Ostereiern

Eine Vielzahl von Naturprodukten ist zum Färben von Ostereiern geeignet. Zudem können wir diese Naturprodukte noch zu anderen Zwecken, wie z.B. für die Zubereitung von Tee, Stoffe färben, Räuchern, verwenden.

Für das Färben von Eiern mit Naturprodukten haben wir Ihnen einige Tipps zusammengestellt:

> die Eier nach dem Kochen mit Essigwasser reinigen, damit die Farbe besser angenommen wird

> um ein Muster aufzutragen, ein Wattestäbchen mit Zitronensaft beträufeln und damit das Ei bemalen

> die Eier gut 30 Minuten in der Farbe lassen

> nach dem Färben die Farbe gut trocknen lassen und für einen schönen Glanz die Eier anschließend mit Speiseöl einreiben

Rot: Anattosaat, Rote Beete, Malvenblüten, schwarze Johannisbeerblätter, Klatschmohnblüte, Odermennigkraut

Violett: Alkannawurzel

Blau: Blauholz, Blaubeeren, Holunderbeeren, Färberwaid

Gelb: Kamillenblüten, Brennnesselkraut, Kurkumawurzel, Goldrutenkraut, Safran, Birkenblätter, Saflorblüten

Grün: Wermutkraut, Ysopkraut, Efeublätter, Johanniskraut, Spinat, Petersilie, Schachtelhalmkraut

Braun: Walnussschale, Eichenrinde, Zwiebelschale, Tee

> 2 TL Pulver werden für ca. 30 Minuten in 1 Liter Wasser aufgelöst

> Beeren, Blüten und Blätter über Nacht einweichen - 1 Liter Wasser auf 40-100 g

> Rinden, Hölzer und Wurzeln 1-2 Tage einweichen - 1 Liter Wasser auf 40-100 g

Je nach Produkt kann die Farbitensität variieren.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Eierfärben und schöne Ostern!

Ihr Naturix24 Team

 
 
 

Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.